Die Bedeutung der Fahne Die Bedeutung der Fahne
Die Outdoor´er St. Ingbert e.V.
 
Home ] Veranstaltungsarchiv ] über die Outdoor´er ] Präsidium ] Downloads ] Links ] Impressum ]
 

Segeltörn in den Sommerferien an der Cote d´Azur

vom 25.06. bis 02.07.2011, Start und Zielhafen: Port-Pin-Rolland


Die Crews:

     

 


 

aus dem Segeltagebuch von Anna Herrmann:


Samstag 25.06.2011

Wetter:  :-)   Heute sind wir zu unserem Starthafen gefahren. Es ist schönes Wetter, etwas zu heiß sogar. Nachdem wir Michael (unseren Skipper) getroffen haben, haben wir Essen gekauft (2 große Einkaufswagen voll). Das Boot ist größer und schöner als gedacht. Heute Abend um 20:00 Uhr gingen wir alle zusammen Essen. Heute sind wir nicht aus dem Hafen gefahren.

Sonntag 26.06.2011

Wetter:  :-)   Wir haben von unserem Skipper das Boot und die Funktionen am Boot gezeigt bekommen. Dann sind wir aus dem Hafen gefahren. Papa und Mama haben sogar gesteuert. Papa hat das Segel gehisst Später haben Lea, Papa und ich es wieder eingeholt. Natürlich mit Hilfe von Michael. Ich habe mich an die Seite des Boots gelegt und geschlafen. Das Rauschen der Wellen, das Brummen des Motors und hin und wieder das Funkgerät, da kann man wunderbar schlafen. Unser Ziel war die Insel Porquerolles. Wir sind mit dem Dinghi zum Strand gefahren und ich bin mit Papa wieder zurück geschwommen. Da haben wir viele Fische gesehen. Die Handtücher und Badesachen haben wir an der Reeling zum Trocknen befestigt. Und zu guter Letzt hat meine Schwester Geburtstag!!!!

Montag 27.06.2011

Wetter:  :-)   Gemütlich gefrühstückt. Um 11:00 Uhr sind wir los gesegelt. Sogar mit Segel haben wir 7 Knoten erreicht. In einem „Bojenhafen“ der Insel Port-Cros haben wir noch eine Boje zum Festmachen gefunden. Dann gingen wir auf die Insel spazieren und haben dort Brot, Trinken und Eis gekauft. Von der Burg aus, sahen wir, das Boot von Noelle und ihrer Familie ankommen, da sind wir mit dem Dinghi sie suchen gefahren (Sie waren letzte Nacht nicht zum Ankerplatz gekommen und nicht erreichbar). Das war ein schöner Abend.


Dienstag 28.06.2011

Wetter :-)   Wir sind früh losgefahren und erst mittags angekommen. Auf der Fahrt hat unser Skipper einen Delphin gesehen. In einer Bucht vor St. Tropez haben wir kurz geschwommen und sind  später in einer großen Gruppe nach St. Tropez gegangen. Dort habe ich eine Tasche, wie ich sie schon immer wollte, bekommen. Es war sehr heiß.

 Mittwoch 29.06.2011

Wetter: :-)   Erst schwimmen gegangen, dann  los gesegelt, und wieder lange schwimmen gegangen. Mit dem Dinghi die Schiffe im Hafen von Agay angeguckt und dann Eis essen gegangen. Abends sind wir Essen  gefahren mit Noelle und ihrer Familie. Ich habe mit ihr die Adressen getauscht.

Donnerstag 30.6.11

Wetter: :-)   Wir waren schwimmen. Noelle ist mit uns auf dem Boot gefahren. Wir haben Wasser und Benzin getankt. Geankert haben wir wieder in der selben Bucht vor St. Tropez. Da haben wir geschwommen, gespielt und gemalt. Und morgen soll hoher (sehr, sehr hoher) Wellengang und starker Wind sein. Wir sollen Regenjacken, Schwimmwesten und Life Belts bereithalten.


Freitag 01.07.2011

Wetter: :-)   Heute sind wir früh aufgestanden. Da war es kalt. Die Wellen waren noch schwach. Gegen Mittag machten wir einen kurzen Stopp bei der Insel Porquerolle. Wir waren kurz schwimmen. Noelle ist wieder zu uns aufs Boot. Auf dem letzten Stück waren die Wellen total hoch (2- 3m). Das war cool. Zum Abschluss haben wir im Hafen  noch Fotos gemacht. Dort waren wir abends noch essen.

Samstag 02.07.2011

Wetter: :-)   Heute sind wir von Boot runtergegangen. Der Abschluss war richtig schön.

 




Törnausschreibung
 




Insbesondere für Familien mit Kindern und Personen, die beruflich bei ihrer Urlaubsplanung auf die Ferienzeit angewiesen sind segelt unsere Ferienflottille vom 25.6. bis 2.7.2011 an der Cote d´Azur.


Das Revier

Wir besuchen die traumhaft schönen Inseln Ile de Port-Cros und Ile de Porquerolles, die Städtchen Antibes und Saint-Tropez und baden an den schönsten Sandstränden der Cote d´Azur.  Auch an Land gibt es eine Menge zu besichtigen und anzuschauen. Durch die geringen Entfernungen der Marinas und Ankerbuchten eignet sich das Revier ganz besonders für Anfänger oder einen Törn mit Kindern. So kann die Länge eines Tagesschlages ganz nach den Wünschen der kleinen und großen Crewmitglieder gestaltet werden.

Kurzberichte bzw. Bilder von der Cote d´Azur unter
http://outdoor.igb-saar.de/Wassersport/2004Cote.htm und
http://outdoor.igb-saar.de/Wassersport/2003CotedAzur.htm

Die Schiffe

Wir haben mehrere Schiffe (überwiegend Bavaria) in der Größenordnung von 38 bis 46" optioniert. Wir werden die Schiffe, gem. den Wünschen der Teilnehmer, sehr sparsam belegen, so dass wir auch an Bord ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit genießen

Die Törncharakteristik

Da wir mit mehreren Schiffen unterwegs sind, ist alles denkbar. Während eine Crew mehr mit baden und schnorcheln den Tag verbringt, werden auf dem Schwesterschiff kräftig Meilen gesegelt und eine dritte Crew unternimmt einen ausgedehnten Landgang. Abends liegen wir wieder alle zusammen im Hafen oder in einer schönen Bucht gemeinsam im Päckchen.

 Voraussetzungen

Das Revier ist für Segelneulinge und -profis gleichermaßen geeignet. Segelscheine sind nicht erforderlich, jedoch die Bereitschaft, unter Anleitung des Skippers an der Führung und Bedienung der Yacht aktiv teilzunehmen. Aus Sicherheitsgründen müssen alle Teilnehmer an einem Segeltörn schwimmen können. Bei Kindern unter 6 Jahren wird um vorherige Rücksprache gebeten.

Ile de Port-Cros Die Anreise

Die Anreise ist derzeit mit dem eigenen Pkw vorgesehen
(sollte sich der Bedarf ergeben, wäre auch eine Anreise mit Kleinbussen oder bei ausreichender
Teilnehmerzahl mit dem Reisebus möglich).



Die Kosten

Kostentabelle - hier klickenDie Höhe der Kosten für Schiff incl. Außenborder, Endreinigung, Bettwäsche, Handtücher, Skipperhaftpflicht-, Charterfolgekosten- und Reiserücktrittskostenversicherung (also das komplette Rundum-Sorglos-Paket) ergeben sich aus der nebenstehenden Tabelle. Es stehen mehrere Schiffskategorien zur Verfügung. Die Kosten/Koje liegt in der Standardbelegung bei 423 € für Kinder unter 16 Jahren und 470 € für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Für die Skipperinnen und Skipper mindert sich der Betrag um 250 €. Andere Belegungen und Komplettcharter (z.B. für eine Familie) sind möglich. Größere Yachten (Kat. x, ab 47") sind auf Anfrage und nach Verfügbarkeit möglich.

Die Optionen für die Yachten sowie diese Preisliste gelten bis zum 30. Oktober 2010.

 Die Versicherungsbedingungen für die Skipperhaftpflicht-, Charterfolgekosten- und Reiserücktrittskostenversicherung können hier als PDF-Dokument eingesehen werden.

Saint-TropezInformation / Anmeldung / Anzahlung

Weitere Informationen und Anmeldung bei Michael Scherer, Tel.  0176 / 23317599. Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung in Höhe von 50 % der Reisekosten fällig. Ca. 6 Wochen vor dem Törn findet ein gemeinsames Crewtreffen statt, bei dem die Einzelheiten besprochen werden.

Bankverbindung:

Die Outdoor´er St. Ingbert e.V., Kreissparkasse Saarpfalz, Kto.: 1030020034, BLZ: 594 500 10